Johannes Janßen - Shabda | contemplative arts

Direkt zum Seiteninhalt

Johannes Janßen

Es gibt nicht so viel zu sagen über mich: Geboren 1951 versuche ich mich in kontemplativen Künsten, reite auf den Wellen des Karma und bin bemüht, meinem Leben Sinn und Bedeutung zu geben ...

Am Niederrhein geboren, geprägt durch rund 30 Jahre Leben in und um Köln (wo auch meine beiden erwachsenen Kinder wohnen), arbeitete ich mehr als 20 Jahre lang als Personalleiter in Wuppertal. Von dort zog ich 2014 gemeinsam mit meiner Liebsten, die auf ganz wunderbare Weise mein Singen unterstützt und begleitet, nach Norddeutschland, wo wir in Süderbrarup eine neue Heimat gefunden haben. Meine geistige Heimat fand ich 1980 im tibetischen Buddhismus, dessen Lehren ich unter der Anleitung und mit dem Segen meines spirituellen Lehrers Chökyi Nyima Rinpoche zu verstehen und zu leben versuche. Im Jahre 2004 war ich Mitbegründer und bin seitdem im Vorstand der Gomde-Stiftung, die Träger eines Internationalen Zentrums für buddhistische Studien und Meditation in Scharnstein (Oberösterreich) ist.

Wer mehr wissen möchte über meine kalligraphischen Versuche: hier ein Blog zu contemplative arts: http://sequerevocem.blogspot.de/

Seit mehr als 20 Jahren singend unterwegs ...

Meine Geschichte des Meditativen Singens reicht zurück bis in das Jahr 1995. Seitdem bin ich unterwegs mit den Liedern des Herzens - und immer noch kommen weitere Lieder und weitere Menschen dazu.

Offene Gruppen zum Meditativen Singen habe ich seitdem angeboten in Dollrottfeld, Hamburg, Kiel, Köln, Langenfeldd, Süderbrarup und Wuppertal.
Tagesworkshops in Bayreuth, Berlin, Erlangen, Frankfurt/Main, Halle/Westfalen, Hamburg, Köln, München, Nürnberg, und Würzburg.
Seminare in Oberdürenbach (Eifel), Wasmuthhausen (Franken), Bettenburg (Franken), Krummendeich (Nordsee), Stellshagen (Ostsee), Parin (Ostsee)
in Sant'Anna in Camprena in Pienza und in der Villa Palagione in Volterra (Toskana/Italien)
in Chartres und Vezelay (Frankreich) gemeinsam mit Christophe Rogez
in Scharnstein (Österreich) und Helgenaes (Dänemark) mit Lama Tenzin Sangpo
in Gernrode (Harz) gemeinsam mit Volker Schmidt
Ferienworkshops in Arillas (Korfu/Griechenland)
An der Nacht der spirituellen Lieder war ich beteiligt in Aachen, Berlin, Bonn, Eckernförde, Köln und Ulm.

Der Kongress singt! Im Juli 2017 war ich eingeladen, mit den Teilnehmer/innen der EFPP Summer School of Psychosynthesis in Rösraht/Köln zu singen, und im September 2017 beim Global Peacebuilders Summit in Paretz/Potsdam.
(c) 1995-2017 by shabda | contemplative arts
Zurück zum Seiteninhalt