Mantra - Shabda

Direkt zum Seiteninhalt
Mantren für Schutz und Heilung
Nach tibetischen Verständnis ist ein Mantra etwas, das den Geist schützt. Wenn wir vollständig auf die Rezitation des Mantra ausgerichtet sind, schützt uns dieses Einsgerichtetsein vor Verwirrung und Angst.
Das Mantra der Bhagavati Parnashavari (Ritrö Loma Gyönma) zur Heilung von ansteckenden Krankheiten und zum Schutz vor Epidemien.

OM PISHATSI PARNASHAWARI SARVA UPA TRA SHAMANI SOHA


weitere Schutz- und Heilungs-Mantren
Mantren für Schutz und Heilung
 1. tara mantra
00:00
 2. white tara
00:00
 3. Medizinbuddha Mantra
00:00
 4. Guru Rinpoche Mantra
00:00
1. Om Tare Tuttare Ture Soha
Shyama-Tara oder Grüne Tara (wörtlich: „grüne Befreierin“) ist ein weiblicher, friedvoller Buddha und Bodhisattva des tibetischen Buddhismus. Die grüne Tara ist die Hauptform im Mandala der 21 Taras, die jeweils verschiedene Facetten ihrer Buddha-Aktivität ausdrücken.
2. Om Tare Tuttare Ture Mama Ayu Punye Jnana Pustim Kuru Soha
Die weiße Tara ist eine der 21 Taras, ein weiblicher, friedvoller Bodhisattva des tibetischen Buddhismus. Sie symbolisiert die transzendentale Wahrnehmung und die vollkommene Rein-heit, gewährt nach den religiösen Vorstellungen ein langes Leben und schützt vor Krankheiten.
3. Teyatha Om Bekandze Bekandze Maha Bekandze Radza Samudgate Soha
Der Medizin-Buddha ist ein Buddha der Heilung, der besonders im tibetischen Buddhismus und in der tibetischen Medizin bekannt ist. Nach der Lehre des Mahayana heilt er alle Krankheiten, auch die der Unwissenheit.
4. Om Ah Hung Benza Guru Pema Siddhi Hung
Padmasambhava (zu Deutsch: Lotosgeborener; auch: Guru Rinpoche, 8. Jh. bis 9. Jh.) gilt als Begründer des Buddhismus in Tibet zur Zeit des Königs Thrisong Detsen (756 bis 796) in Tibet.
Dilgo Khyentse Rinpoche: „Es wird gesagt, dass die zwölf Silben des Vajra-Guru-Mantras den gesamten Segen der zwölf Arten der Lehre enthält, die von Buddha gelehrt wurde. Diese zwölf Silben sind eigentlich die Emanation seines Weisheitsgeistes und sie sind mit seinem ganzen Segen ausgestattet. Das Mantra ist Padmasambhava in der Form des Klangs. Wenn du ihn also mit der Rezitation der zwölf Silben anrufst, dann ist der Segen und Verdienst, den du erlangst enorm. In diesen schweren Zeiten ist es angebracht, Zuflucht zum Vajra-Guru-Mantra zu nehmen.“
Schutzamulett
Zurück zum Seiteninhalt